Faculty of Business, Economics and Statistics

Department of Business Administration

Chair of Production and Operations Management
(Lehrstuhl für Produktion und Logistik)
o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Richard F. Hartl

Home Staff/Faculty Research Teaching Events Jobs Links Contact

UK ABWL Produktion und Logistik II

Anmeldevoraussetzung für einen UK ABWL Produktion und Logistik ist die positive Absolvierung der VO ABWL Produktion und Logistik.

In den neuen Studienplänen Betriebswirtschaft (BW ab WS2014) und internationale Betriebswirtschaft (IBW ab WS2014) ist zunächst die Studieneingangsphase- und Orientierungsphase (StEOP) zu absolvieren. In der Kernphase sind insgesamt 5 ABWL-Module zu absolvieren. Eines davon ist Produktion und Logistik. Wie die meisten anderen ABWL-Module besteht es aus zwei 2 Teilen: zunächst ist die Vorlesung (VO 3 ECTS) zu absolvieren. Das Verständnis jener besprochenen Themengebiete von der VO ist unbedingt nötig, um die Inhalte des UK einordnen und bearbeiten zu können.

Im Rahmen des Kurses werden auch computergestützte Aufgaben zu erledigen sein. Diese Aufgaben können und sollen mithilfe des Excel Solvers gerechnet werden. Dazu ist es zweckmäßig vor Beginn des Kurses auch die entsprechenden Inhalte der einführenden Informatik Lehrveranstaltung zu wiederholen. In der ersten Einheit bzw. am Lehrstuhl für Produktion und Logistik ist ein Skriptum als Arbeitsunterlage erhältlich. Die Lektüre des Skriptums kann und soll den Besuch des UKs keinesfalls ersetzen (Anwesenheitspflicht lt. Studienplan).

Inhalt

      0. Einleitung
1. Beschäftigungsgl&aumlttung für mehrere Produkte bei einer Kapazitätsart
Beschäftigungsglättung im Mehrproduktfall
2. Mehrperiodige Programmplanung für mehrere Produkte
Kapazitierte Hauptproduktionsprogrammplanung (MPS)
Mehrperiodige Programmplanung - einfachstes Modell
Mehrperiodige Programmplanung - mehrere Stufen
Das Lösen eines LP mittels Excel Solver
3. Einführung in stochastische Beschaffungsmodelle
Servicegrade
Newsboy-Probleme
4. Materialbedarfsplanung
ABC-Analyse
Programmorientierte Bedarfsermittlung im Detail
Vorlaufverschiebung
Ermittlung der Betriebsaufträge
Einbeziehung der Losgrößenplanung
5. Losgrößenplanung
Exakte Lösung deterministischer, dynamischer Ein-Produktmodelle
Exaktes Verfahren (Wagner-Whitin-Verfahren)
6. Kapazitäts- und Terminplanung
Beschleunigung in Netzplänen
7. Produktionssteuerung
Maschinenbelegung
Ein-Maschinen-Probleme
Flow Shop-Probleme
Job Shop-Probleme
8. Travelling Salesman Problem
LP Modell
Exakte Verfahren
Heuristische Verfahren

Literatur

Es wird dringend empfohlen, vor Beginn der Lehrveranstaltung nochmals den Stoff der VO (bzw. EK) aufzufrischen!

  • Günther, H.O., Tempelmeier, H.: "Produktion und Logistik", 8. Auflage, Springer, Berlin, 2009.
  • Günther, H.O., Tempelmeier, H.: "Übungsbuch Produktion und Logistik", 7. Auflage, Springer, Berlin 2010.


newpage
Allgemeines

Berufsbilder



Allg. Infos:


VO-ABWL

UK-ABWL

KFK TL

KFK PM

KFK SCM

BWL-Module

Nicht-BWL-Module

Magister- und Diplomarbeiten



LVAs:


WS17

SS17

WS16

SS16

WS15

SS15

WS14

SS14

WS13

SS13

WS12

SS12

WS11

SS11

WS10

SS10

WS09

SS09

WS08

SS08

WS07

SS07

WS06

SS06

WS05

SS05








© POM Last update: 1.3.2017